Tagesmüdigkeit: Das kann am Schnarchen liegen

Das natürliche snoreeze Rachenspray für nächtliche Erholung

 

Es gibt Tage, da wacht man wie gerädert auf und wird die Müdigkeit auch später nicht los. Im Sommer scheint die Ursache schnell gefunden: Die Hitze hat einem zugesetzt, die Nacht war unruhig, der Schlaf kam zu kurz. Doch was, wenn einen die Tagesmüdigkeit öfter plagt? Dann ist ein anderer Auslöser wahrscheinlicher. Schnarchen ist die häufigste Ursache für eine gestörte Nachtruhe. Etwa 60 Prozent der Männer und 35 Prozent der Frauen schnarchen – verstärkt im Alter ab 40 bis 60 Jahren. Die lauten Geräusche beeinträchtigen die Bettnachbarn teils massiv. Auch die Schnarcher selbst erholen sich nachts oft schlechter, obwohl sie ihre Geräusche nicht mitbekommen. Schläfrigkeit am Tag, schlechte Konzentration sowie Nervosität und Gereiztheit können darum auf ein Schnarchproblem hinweisen. snoreeze Rachenspray stoppt die lauten Atemgeräusche durch natürliche Wirkstoffe in Kombination mit einer speziellen Micro-Kapsel-Technologie nachweislich effektiv und bis zu 8 Stunden! Wegen seiner natürlichen Inhaltsstoffe eignet sich snoreeze Rachenspray für eine dauerhafte Anwendung. Es verhilft einem nicht nur zu ruhigen Nächten, sondern auch zu fitten Tagen.

 

Warum macht Schnarchen müde?

Nachtlärm beeinträchtigt die Schlafqualität, selbst wenn wir uns der Geräusche nicht bewusst sind. Der Grund: Die Ohren schlafen nie, sie hören alles und leiten die Reize über Nervenbahnen weiter, was den Körper in Alarmbereitschaft versetzt. Statt sich im Schlaf optimal zu regenerieren, ist der Organismus von Schnarchern und ihren Partnern oft mit Stresshormonen belastet. Dadurch können Puls und Blutdruck steigen. Der Körper ist quasi aktiv, obwohl wir im Bett liegen. Was das bedeutet, merken wir am nächsten Morgen: Wir erwachen unausgeruht und sind tagsüber müde.

 

Wie entsteht Schnarchen?

Das Pfeifen, Rasseln oder Sägen entsteht, wenn das Gaumenzäpfchen und der weiche Teil des Gaumens vibrieren. In rund 80 Prozent der Fälle ist ein Erschlaffen der Muskeln in den oberen Atemwegen – also im hinteren Rachenraum – der Grund. Dabei rutscht auch die Zungenbasis ein Stückchen zurück und verengt die Luftwege. Das Vibrieren wird hörbar.

 

Warum schnarcht nicht jeder Mensch?

Viele Faktoren beeinflussen die Muskelspannung im Rachenraum. So bedingt Übergewicht vermehrtes Fett im Halsbereich, das auf die Atemwege drückt. Bei Rauchern reizt der Dampf den Rachen, die Schleimhäute reagieren mit Schwellung, was die Luftwege verengt. Auch Allergiker schnarchen häufiger, weil ihre Schleimhäute durch die allergieauslösenden Stoffe angegriffen sind. Alkohol wiederum lässt die Muskeln erschlaffen – auch im Mundraum. Ebenso bestimmt der Hormonhaushalt, wie straff die Muskeln sind. Vermutlich schnarchen darum Frauen mit zunehmendem Alter lauter: In den Wechseljahren sinkt der Spiegel des weiblichen Geschlechtshormons Östrogen, das für ein festes Gewebe sorgt. Nicht zuletzt können anatomische Besonderheiten, wie Polypen, eine krumme Nasenscheidewand oder eine Kieferfehlstellung Schnarchen begünstigen.

 

Was hilft gegen Schnarchen?

Snoreeze Rachenspray aus der Apotheke stoppt die Atemgeräusche: Seine natürlichen Inhaltsstoffe, darunter Hyaluronsäure und ätherische Öle, verleihen der Rachenschleimhaut Spannung, sie flattert weniger. Das Schnarchen lässt nach. Die patentierten Spherulite®-Micro-Kapseln in snoreeze Rachenspray setzen die Wirkstoffe kontinuierlich über Nacht frei – für bis zu 8 Stunden ruhigen Schlaf. Vor dem Schlafengehen einfach drei Sprühstöße snoreeze Rachenspray in den Mund geben, das genügt, um Schnarchen effektiv zu lindern. Nach dem Einsprühen überzieht das snoreeze Rachenspray den Rachenraum mit einem gleichmäßigen Film. Darin sind die speziellen Micro-Kapseln enthalten. Sie setzen gleichmäßig im Lauf mehrerer Stunden die natürlichen Inhaltstoffe frei und befeuchten so die Schleimhaut dauerhaft, während man schläft.

 

Wie wirkt das snoreeze Rachenspray gegen Schnarchen?

Im snoreeze Rachenspray sind die Wirksubstanzen an spezielle Spherulite®-Micro-Kapseln gebunden – eine Technologie, die nur bei snoreeze Produkten zum Einsatz kommt. Die Kapseln sind zwiebelartig aufgebaut: Schichten mit Feuchtigkeit spendenden Ölen und anderen Wirkstoffen wechseln sich mit oberflächenaktiven Schichten ab, die für eine besonders gute Haftung an der Schleimhaut sorgen. Schleimhäute sind negativ geladen, die Spherulite®-Micro-Kapseln jedoch positiv, so dass sie von der Schleimhaut angezogen werden. Das snoreeze Rachenspray kann dadurch für bis zu 8 Stunden auf der Rachenschleimhaut wirken. Schleimhautenzyme lösen in dieser Zeit die Kapseln Schicht für Schicht auf, die feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffe werden dadurch kontinuierlich und gleichmäßig abgegeben. Das Gewebe bleibt im Schlaf unter Spannung, das Schnarchen lässt nach. Das Wirkprinzip ist durch Studien belegt, etwa 2007 vom Institut für organische Chemie der Universität Tübingen.

 

Was passiert, wenn man Schnarchen ignoriert?

Im schlimmsten Fall kann dauerhaft schlechter Schlaf krank machen. Unter anderem steigt das Risiko für Übergewicht, Bluthochdruck, Herzinfarkt oder Schlaganfall, Diabetes, Demenz und Depressionen. Wer längere Zeit unter Tagesschläfrigkeit leidet, sollte das Thema bei seinem Arzt ansprechen.

 

snoreeze Rachenspray PZN 10188186 22,5 ml EUR 19,95

 

Weitere Informationen:

EBVertriebs GmbH, Wiesensteig 14, 86343 Königsbrunn, Tel. 08231-9573935, Fax:08231-9573936,

E-Mail: beyer@ebvertrieb.de