In dieser Rubrik werden weitere interessante Beiträge veröffentlicht.


Natürliche Immunisierung

Die nächste Grippe kommt bestimmt


Linderung mit Langzeiteffekt möglich

 Allergische Erkrankungen durch Gegensensibilisierung stoppen

 

Auslöser für Allergien sind zunehmend eine stärker belastete Umwelt und veränderte Lebensgewohnheiten („western lifestyle“). Ein wichtiger Faktor ist die vermehrte und länger andauernde Freisetzung von Pollen durch eine erhöhte durchschnittliche Jahrestemperatur. Die wärmer werdenden Winter lassen die Pflanzen früher erblühen. Die Pollensaison verlängert sich deutlich und damit auch die Leidenszeit der Allergiker. weiterlesenFoto ©: goa_novi/istock – thinkstock


Gesund alt werden mit Coenzym Q10

 

Anti-Aging versus Well-Aging

Jeder Mensch wünscht es sich gesund und vital bis ins hohe Alter zu bleiben. Wir wissen alle, dass sich unser Körper im Laufe der Jahre verbraucht, die Gelenke steifer werden, die Kondition nachlässt und die ein oder andere gesundheitliche Einschränkung uns beeinträchtigen wird. Doch unser aller Ziel ist es von schweren oder lebensverändernden Krankheiten verschont zu bleiben und im Alter noch Freude, Glück, Kraft und Lebensenergie zu verspüren. Wir können und wollen das Altern an sich nicht aufhalten, sondern unser Ziel ist es gesund alt zu werden. Dabei spielt ein Vitalstoff, nämlich das Coenzym Q10, eine entscheidende Rolle. weiterlesen


Harnwegsinfektionen (HWI) bei Kindern

 

Bei Kindern ist die Zystitis, also eine Entzündung der unteren Harnwege, die häufigste Erkrankung des Harnblasentraktes. In 80-90% der Fälle ist eine Besiedlung der Harnröhrenschleimhaut mit gramnegativen Bakterien vom Typ E.coli für die Erkrankung verantwortlich. E.coli ist ein an sich harmloses, gramnegatives Bakterium, das zu 100% im menschlichen Darm anzutreffen ist. Aus dieser gewohnten Umgebung herausgerissen und, z.B. durch mangelnde Hygiene, in die obere Harnröhre übertragen, kann sich E.coli jedoch durch so genannte Adhäsine an Schleimhäuten anheften und so stark vermehren, dass es zu einer Entzündung kommt. Begünstigt wird die Erkrankung durch das Geschlecht - Mädchen sind sehr viel häufiger betroffen als Jungen -, mangelnde Hygiene und eine Schwächung des Immunsystems. Die sekundären Pflanzeninhaltsstoffe der Cranberry (PAC), die eine Adhäsion der Bakterien an den Schleimhäuten unterbinden, haben sich sowohl in der Therapie als auch der Prophylaxe von akuten und chronischen Harnwegsinfekten bewährt. weiterlesen


Erektile Dysfunktion

L-Arginin erhöht NO-Produktion und steigert so die sexuelle Funktion

 

Rund 20 Prozent aller Männer ab einem Alter von 40 Jahren leiden in Deutschland unter Erektionsstörungen – häufig mit schwerwiegenden Folgen. Die Einführung von Sildenafil und der Nachfolgesubstanzen stellte einen Meilenstein in der Behandlung der erektilen Dysfunktion dar. Doch Sildenafil & Co. weisen teils erhebliche unerwünschte Effekte auf. Eine nebenwirkungsfreie Möglichkeit bietet dagegen die Aminosäure L-Arginin. Sie fördert die Produktion von Stickstoffmonoxid und unterstützt so die Erektionsfähigkeit. Weiterlesen


Borreliose – Licht ins Dunkel


Das Schreckgespenst der chronischen Borreliose huscht durch die Praxen. Egal, wer davon betroffen ist, fürchtet, nie mehr gesund zu werden. Das kriegerisch-imperialistische Denken von Feinden in unserem Körper, die mit schwerstem Geschütz vernichtet werden müssen, hat sich ja nun inzwischen millionenfach als falsch erwiesen.

 

Wie aber geht es denn richtig? Wie heilen wir denn die Borreliose naturheilkundlich? Weiterlesen


Verspannungen durch Dehnen der Muskulatur lösen


Wer morgens die Augen aufschlägt, weiß es bereits: Diese Nacht war nicht gut. Nicht gut für Hals, Nacken und Schultern. Denn alles fühlt sich steinhart an. Dann reicht schon eine minimale Drehung des Kopfes aus und ein stechender Schmerz fährt durch Mark und Bein. Die Muskulatur der Halswirbelsäule, des Schultergürtels und der Nackenpartie ist verspannt. weiterlesen


Behandlung von Stressbeschwerden und Burnout

 

Die Ursachen für die zunehmend steigenden Zahlen an chronisch gestressten Menschen und Burnout-Betroffenen sind den Medizinern und Wissenschaftlern wohl bekannt. In der immer schneller werdenden Leistungsgesellschaft ist der Körper gezwungen, mit exponentiell zu-nehmenden Anforderungen in Arbeit und Privatleben umzugehen. Ein Erwachsener greift pro Tag, je nach Berufsgruppe, bis zu 30.000 Wörter an Gedrucktem auf. Somit nimmt der Mensch doppelt so viel Information wahr, wie ein durchschnittliches Gehirn in dieser Zeit überhaupt verarbeiten kann. weiterlesen

 


Moderne virustatische Phytotherapie bei Herpes simplex

 

Von den acht Arten humaner Herpes-Viren treten HSV Typ I (Mundregion), HSV Typ II (Genitalregion) sowie das Varizella Zoster Virus (VZV) am häufigsten auf und führen zu den typischen Epithelzellen-Infektionen der Haut. HSV-I-Infektionen, aufgrund ihrer Lokalisation Lippenherpes genannt, sind unangenehm, rezidivierend und für Betroffene oft eine psychische Belastung. Zur lokalen Behandlung sind heute zwei Therapieformen mit ganz unterschiedlichen Wirkansätzen relevant: die intrazelluläre Replikationshemmung der Nukleosidanaloga und die extrazelluläre Rezeptorblockade mit phytotherapeutischem Melissenextrakt. Welche Therapieform ist geeigneter? weiterlesen