Seminarangebot

 

Hyaluronsäure

Minimalinvasive Behandlungen in der ästhetischen Medizin

 

Neben dem oxidativen Stress und anderen Umweltfaktoren bedingt der Alterungsprozess verschiedene Ursachen: Oberflächliche Veränderungen der Hauttextur sowie Veränderungen der drei­dimensionalen Topografie der tiefen Weichteilstrukturen lassen neben weiteren Faktoren wie Kollagenabbau, Muskelatrophie, Veränderung des subkutanen Fettgewebes bis hin zur progressiven Knochen­atrophie die Haut altern. Die Nachfrage nach minimal-invasiven Eingriffen steigt deshalb stetig an.

 

Hyaluronsäure ist ein resorbierbares temporäres Füllmaterial und findet sich im Organismus neben der Grundsubstanz des Bindegewebes als natürlicher Bestandteil von Haut, Faszien sowie der extrazellularen Matrix. Mit steigendem Lebensalter nimmt der Anteil der körpereigenen natürlichen Hya­luron­säure stetig ab. In großer Menge ist natürliches Hyaluron im Embryonalstadium vorhanden, welches u. a. für die zarte Babyhaut sorgt. Im Vergleich dazu liegt der Anteil bei einem 60-jährigen Menschen bei nur mehr 10 Prozent.

 

 

Sichtbar zeichnet sich der Verlust der Hya­luronsäure vor allem im Gesicht, am Hals, den Händen sowie am Dekolleté ab; Falten entstehen. In den 90er Jahren wurde die Hyaluronsäure noch aus tierischen Produkten gewonnen. Bedingt durch die Fremdproteine kam es bei einigen Patienten zu allergischen Reaktionen. Sodann wurde die Gewinnung von Hyaluronsäure durch Einsatz von Bakterienstämmen entwickelt. Die Haupteigenschaft auch der synthetisch hergestellten Hyaluronsäure ist die Wasserbindungskapazität.

 

 

In der ästhetischen minimal-invasiven Medizin unterscheidet man zwischen unvernetzter und in verschiedenen Stärken vernetzter Hyaluronsäure. Die unvernetzte Hyaluronsäure wird in der Haut relativ schnell wieder abgebaut und wird vor allem in der Mesotherapie eingesetzt.

 

Durch eine Vernetzung der Molekülstruktur wurde auf biochemischem Wege ein Hyaluronsäure-Gel entwickelt, das durch die Stabilisierung einen sofortigen Fülleffekt sowie eine Haltbarkeit in der Haut garantiert. Verschiedene Stärken der Vernetzungsstruktur bedingen eine leichte bis sehr starke Volumenanhebung unter der Haut. Hier können feine bis tiefe Falten gemildert oder vollständig eliminiert werden. Gleichzeitig kann fehlendes Volumen zurückgegeben werden.

 

 

Die Nachfrage zur Augmentation mit stabilisierter Hyaluronsäure nimmt in den letzten Jahren deutlich zu, die Ergebnisse sind dank innovativer Augmentationstechniken und ästhetischer Korrekturen natürlich und sehr zufriedenstellend.

Autorin: HP Marion Vierlein, Friedrichstraße 11, 40217 Düsseldorf

 

Weitere Infos:
hyaluron@praxismagazin-online.de

 

Seminarangebot

 

Zum Umgang und zur Anwendung mit Excellent-Hyaluron-Produkten bieten wir verschiedene Seminare an.
Kosten: € 399,00* inkl. Schulungsunterlagen, Material, Verpflegung
für Praxis Magazin-Leser: € 199,00*
Mindestteilnehmer: je 6 Personen. * Preise inkl. MwSt.

 

Info und Anmeldung:
hyaluron@praxismagazin-online.de, Tel. 07633 93320-12

 

Termine und Orte:
23. Mai 2018                Düsseldorf    (Anfänger)
2. Juni 2018                  Wunstorf       (Anfänger)
16. Juni 2018                Wunstorf       (Fortgeschrittene)
29. August 2018           Dresden         (Anfänger)
19. September 2018    Düsseldorf    (Anfänger)
24. Oktober 2018         Düsseldorf    (Fortgeschrittene)
8. November 2018       München      (Anfänger)
8. November 2018       München      (Fortgeschrittene)
5. Dezember 2018        Frankfurt      (Anfänger)

 

Download
Seminarinhalte: Minimalinvasive Behandlung mit Hyaluronsäure
Nach einer theoretischen Einführung werden die Seminare für Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure mit praktischen Demonstrationen und Hands-On-Übungen durchgeführt.
Das Ziel ist, den Kursteilnehmern größtmögliche Sicherheit und Fachkompetenz bei der eigenen Behandlung in Ihrer Praxis zu vermitteln. Optimale Schulungsräume für theoretisches und praktisches Arbeiten stehen dafür zur Verfügung.
Hyaluron Kursbeschreibung Basis und FG1.
Adobe Acrobat Dokument 337.6 KB